Mitten in Westberlin

Veröffentlicht am 23. August 2008

Besonders „in“ sind in Berlin ja der Prenzlberg oder Friedrichshain, beides im Osten. Dort fühlte ich mich die ersten Male, die ich in Berlin war, auch sehr wohl: Dort war es sympathisch, es gab ziemlich abgefahrene Lokale und Geschäfte und es hatte was von jenem Flair, den ich mir erwartet hatte und vor allem von Bildern aus Kreuzberg kannte. Inzwischen wurde dorthin einiges investiert und auch wenn es noch genug sympathische Kneipen gibt, sind mir manche Ecken einfach zu chick.

Aber wer kommt schon in andere Gegenden, wenn man nicht gerade FreundInnen hat, die dort in der Nähe wohnen. Zum Beispiel in die Wilmersdorfer Straße beim letzten Mal – oder eben Friedenau dieses Mal. Es ist ein Wohnviertel, meins wäre wahrscheinlich eher Kreuzberg. Aber irgendwie gefällt es mir auch in Friedenau recht gut – und im Westen der Stadt, denn dort wirkt alles noch viel gewachsener als im Osten.

Am Samstag Vormittag ging´s auf den Markt, denn natürlich mussten wieder einige Schnitzel in die Pfanne 😉 .


Mit der Abgabe eines Kommentars wird bestätigt, die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert zu haben.

Recent Posts

Tag Cloud

Berlin Camargue Fotografie Frankreich Front National Galéries Lafayette Graffiti Graphs helen mirren Jana&Js Jeff Aerosol Montmartre ns Panorama Paris Printemps Reise Sacre Coeur Sainte Maries Skurriles Street Art Weißensee

Meta

Sonja Fercher is proudly powered by WordPress and the SubtleFlux theme.

Copyright © Sonja Fercher