In der wunderschönen Einsamkeit des Westens

Veröffentlicht am 03. August 2015

Ob das wohl die richtige Entscheidung war, erst in den Westen und dann, wenn es so richtig heiß wird, in den Süden zu fahren? Eindeutig ja, denn als ich bei meinen FreundInnen am Lande weilte, standen die Zeichen auf „canicule“, also Hitzewelle – und im Süden wäre es auch nicht kühler gewesen… Und so ein kühles Bad im Atlantik ist eindeutig herrlich – die Gegend ebenfalls, ganz zu schweigen von den netten Menschen. Unter anderem habe ich von zwei Fischern eine Auster geschenkt bekommen, die ich gleich am Strand geschlürft habe. Ach ja, und ich habe endlich verstanden, woher die alten Darstellungen der Medusa kommen – oder warum Quallen Medusa heißen.

Pointe de l´Aiguillon:

DSCN0521 DSCN0532DSCN0534

 

Pointe d´Arcay:

DSCN0540a DSCN0544a DSCN0545a DSCN0548a DSCN0550a DSCN0556a DSCN0560a DSCN0564a DSCN0565a DSCN0570a DSCN0573a DSCN0574a DSCN0578a DSCN0590a DSCN0592a DSCN0594a DSCN0600a DSCN0604a DSCN0605a DSCN0607a DSCN0609a DSCN0612a DSCN0616a DSCN0620a DSCN0621a


Mit der Abgabe eines Kommentars wird bestätigt, die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert zu haben.

Recent Posts

Tag Cloud

Berlin Camargue Fotografie Frankreich Front National Galéries Lafayette Graffiti Graphs helen mirren Jana&Js Jeff Aerosol Montmartre ns Panorama Paris Printemps Reise Sacre Coeur Sainte Maries Skurriles Street Art Weißensee

Meta

Sonja Fercher is proudly powered by WordPress and the SubtleFlux theme.

Copyright © Sonja Fercher