Schöne Septembertage in Antalya

Veröffentlicht am 11. Oktober 2011

Inzwischen scheint es schon, als wären Wochen vergangen, seitdem ich in Antalya angekommen bin. Und doch sind es gerade mal zwei. Gespannt war ich vor allem, wie das Hotel sein würde – es war großartig. Leider musste ich eine Nacht in einem nicht so tollen Zimmer verbringen: Es ist eines der Zimmer, deren Fenster hier im Erdgeschoss zu sehen sind und so schlief ich mit fallenden Autotüren und startenden Motoren ein und wachte mit dem gleichen Lärm wieder auf, was die Urlaubsstimmung ein wenig trübte.

Also ging ich am nächsten Tag zur Rezeption und deponierte, dass ich mit dem Zimmer sehr unglücklich war, da ich nur sehr schlecht geschlafen hatte. Und siehe da: „Wait a little bit, I will come and see you“, erklärte der Rezeptionist. Eine Stunde später wurde ich in mein neues Zimmer geführt. Es ist jenes hinter dem kleinen Fenster da unterm Dachfirst und war wirklich wunderbar.

Ach ja, das Hotel heißt Doğan und ich kann es nur wärmstens weiterempfehlen. Das Personal ist sehr freundlich und die Atmosphäre sehr, sehr angenehm. Einziger kleiner Schwachpunkt ist das Essen, da manche Speisen in den Buffet-Trögen absaufen. FeinschmeckerInnen finden aber genug Möglichkeiten in der Umgebung, ich fand´s um den Preis schwer ok. Insgesamt also: Wenn es mich wieder in die Gegend verschlägt, werde ich definitiv dort wieder übernachten – wenn auch mit dem Vorbehalt, dass ich kein Zimmer auf die Straße möchte 🙂 .


Mit der Abgabe eines Kommentars wird bestätigt, die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert zu haben.

Recent Posts

Tag Cloud

Berlin Camargue Fotografie Frankreich Front National Galéries Lafayette Graffiti Graphs helen mirren Jana&Js Jeff Aerosol Montmartre ns Panorama Paris Printemps Reise Sacre Coeur Sainte Maries Skurriles Street Art Weißensee

Meta

Sonja Fercher is proudly powered by WordPress and the SubtleFlux theme.

Copyright © Sonja Fercher